Projekt Waschbär

Eine wildbiologische Forschungsstudie im Müritz-Nationalpark

Farbmarkierter Waschbaer

Ein junges Team aus Wildbiologen, Fortswissenschaftlern und Tieräzten untersucht im Rahmen eines Integrierten Forschungsprojektes die Lebensweise des Waschbären (Procyon lotor Linné, 1758) innerhalb der nordostdeutschen Tiefebene - einem Hauptverbreitungsgebiet dieses ursprünglich nearktischen Kleinbären in Europa.
Zwischen 2006 und 2011 fanden dazu umfangreiche Feldarbeiten im südlichen Mecklenburg-Vorpommern, vorrangig im Serrahner Teilgebiet des Müritz-Nationalparks statt. Derzeit werden die dabei gewonnenen Proben im Labor aufbereitet bzw. die aufgenommenen Daten wissenschaftlich ausgewertet. Insgesamt werden im Zuge dieser wildbiologischen Forschungsstudie 17 wissenschaftliche Teilprojekte bearbeitet - der Abschluss des Gesamtprojektes ist für Ende 2015 geplant.

        Sie haben einen mit Ohrmarken markierten Waschbären aufgefunden? Klicken Sie bitte hier.
   

Anzeigen:

Natur erleben – das macht Spaß mit der richtigen Outdoorbekleidung. Große Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Rucksäcken uvm. Versand Frei ab 35 Euro!