Projektleitung/Ansprechpartner

Frank und Berit Michler leiten das "Projekt Waschbär" im Müritz-Nationalpark.

       

Dosierung des Narkotikums

Dipl.-Biol. Frank-Uwe Fritz Michler

Frank Michler beschäftigt sich seit über zehn Jahren wissenschaftlich mit Waschbären. Der Wildbiologe und Jäger ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden (Fakultät Umweltwissenschaften, Professur für Forstzoologie, AG Wildtierforschung Tharandt) und fertigt im Rahmen dieses Forschungsprojektes seine Doktorarbeit zur Populationsbiologie des Waschbären an.

E-Mail: michler[at]projekt-waschbaer.de

Berit Michler

Dipl.-Biol. Berit Annika Michler

Berit Michler ist ebenfalls Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden (Fakultät Umweltwissenschaften, Professur für Forstzoologie, Arbeitsgruppe Wildtierforschung). Sie promoviert im Rahmen einer Kooperationsstudie mit der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (Fachbereich für Wald und Umwelt; Fachgebiet Wildbiologie, Wildtiermanagement und Jagdbetriebskunde) über die ökologischen Auswirkungen des Waschbären in Deutschland.

E-Mail: b.michler[at]projekt-waschbaer.de


     

Während der Feldarbeiten (2006-2011) war das "Projekt Waschbär" in der projekteigenen Forschungsstation im Müritz-Nationalpark ansässig. Foto: "Projekt Waschbär"

Forschungsstation im Müritz-Nationalpark

Kontakt:

"Projekt Waschbär"
Tel.: +49 (0) 3334-657280
Fax: +49 (0) 3334-3878390
Mobil: +49 (0) 172-9442001
E-Mail: info[at]projekt-waschbaer.de